Mittwoch, August 15

Das besondere an der Menschheit und unserer heutigen Gesellschaft ist der Fortschritt. Die Welt vor 10 Jahren sah drastisch anders aus, als die heutige. In 5 Jahren wird sich die Entwicklung erneut überholt haben. Aktuell ist die digitale Transformation der Treiber für viele Veränderungen in der Unternehmenswelt und vieler Geschäftsmodelle. Es gibt viele Ansätze diesen im Alltag zu begegnen, jedoch ist noch keine Allgemeinlösung gefunden. Lesen Sie hier, warum das auch gar nicht möglich ist, wie andere Länder mit der digitalen Transformation umgehen und welche Tipps & Tricks Ihr Unternehmen vor der Herausforderung der Digitalisierung wappnen.

 

Das Einzig Konstante ist die Veränderung

Lassen Sie uns zunächst einen Blick über den Tellerrand machen und den internationalen Vergleich zur Adaption der digitalen Transformation wagen.

In einer Studie, veröffentlicht im harvard business review „Where the digital economy is moving the fastest“ analysiert Bhaskar Chakravorti, die einzelnen Wirtschaften der Welt und in welchem Ausmaß sie bereits auf die Digitalisierung reagieren. Hierzu führt Chakravorti einen Digitalisierungsindex ein, der interessante Erkenntnisse hervorbringt. Hier ein Blick auf die Ergebnisse:

 

Quelle: Where the digital Economy is moving the fastest. HBR Februar 2015[/caption]
 


<p style=

Die 4 unterschiedlichen Einordnungen erklären sich folgendermaßen:

Stand Out:
Die Länder zeigen ein hohes Grad an Entwicklung im digitalen Bereich in der Vergangenheit und tendieren dies auch zukünftig beizubehalten.

Stall Out:
Diese Länder konnten in der Vergangenheit sich gut an digitale Gegebenheiten anpassen, verpassen aber jetzt den Moment und drohen den Anschluss zu verlieren.

Break Out:
Diese Länder haben die Möglichkeiten eine starke Digitalwirtschaft zu entwickeln. Obwohl ihr Gesamtindex niedrig ist, sind sie auf dem aufsteigenden Ast und entwickeln sich zu „Stand Out Ländern“

Watch Out:
Diese Länder stehen erheblichen Möglichkeiten und Herausforderungen gegenüber. Einige können mit cleveren Innovationen diese Herausforderungen überwinden und wieder erstrahlen, manche werden jedoch auch im Stillstand versinken.

 

Lassen sie uns nun die Positionierung von Deutschland genauer anschauen. Genau an der Grenze zwischen Stand Out und Stall Out beweist es die Innovationskraft deutscher Unternehmen in der Vergangenheit, zeigt aber auch dass andere Länder bereits deutlich aktiver auf die aktuellen Herausforderungen der digitalen Transformation reagiert haben. Es zeigt sich, dass das Thema Digitale Transformation in Deutschland angekommen ist, allerdings noch nicht wirklich viel dazu passiert ist. Kommt Ihnen das bekannt vor aus Ihrem Unternehmen?

Aber warum fällt eine Reaktion auf die neuen Herausforderungen so schwer? Die Antwort darauf ist, dass die Welt sich verändert hat und die Probleme vor denen die Unternehmen gestellt sind, ganz neue sind.

Die Digitalisierung erhöht die Komplexität der Problemstellungen um ein Vielfaches.

 

Digitale Transformation und Vorhersehbarkeitstheorie

Dave Snowden beschreibt in seinem Framework zur Entscheidungsfindung für Führungskräfte (A Leaders Framework für Decision making – harvard business review) vier Arten von Problemarten. Einfach – kompliziert – komplex und chaotisch.

Die Unterscheidung der Arten ist die Vorhersehbarkeit. Ein einfaches Problem hat eine klare Ableitung von einer bestimmten Ursache hin zu einer Wirkung. Man bewegt sich in einem für sich bekannten Terrain und kann einen direkten Zusammenhang ableiten und daraus auch Lösungsszenarien entwickeln. Hier stehen Best-Practice Erfahrungen oder standardisierte Maßnahmenkataloge zur Verfügung.
Das Motto hier lautet: Problem erfahren – Problem kategorisieren und auf Problem reagieren.

In einem komplizierten Problem führt eine Ursache zu einer Wirkung. Man kann den direkten oder indirekten Zusammenhang nicht mehr klar identifizieren, man bewegt sich jedoch in einem abgegrenzten Raum und kann durch bestimmte Maßnahmen die benötigten Lösungsszenarien erarbeiten. Die Maßnahmen ergeben sich aus Analysen bzw. Experteneinschätzungen.
Das Motto hier kann man zusammenfassen: Problem erfahren – Problem analysieren und auf Problem reagieren.

Auf diese Arten von Problemen sind Unternehmen auch bereits bestens eingestellt bzw. es gibt ausreichend Möglichkeit sich Unterstützung für diese Art von Problemen zu holen. Schwierig wird es erst bei den folgenden nicht-vorhersehbaren Problemen.

 

Ein komplexes Problem hat nicht mehr zwingend einen Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung. Es gibt keinen Zusammenhang mehr. Es lassen sich nur mehr Reaktionsmuster feststellen, aber die Reaktion auf eine Ursache kann nicht mehr identifiziert werden. Somit werden auch Lösungsansätze nicht mehr bewertbar bzw. vorhersehbar.
Das Motto in diesem Fall lässt sich zusammenfassen: Experiment durchführen – Problem erfahren und auf Problem reagieren.

Eine Ebene darüber finden sich nur noch chaotische Probleme, bei welchen die Lösungsansätze ganz und gar nicht mehr vorhersehbar sind und es keinerlei Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung besteht. Somit ist alles möglich! Es gibt keinerlei Muster mehr.
In diesem Fall bleibt einem nichts anderes übrig, als zu handeln – Problem zu erfahren – und auf Problem zu reagieren.

Zusammengefasst sieht dieser Zusammenhang wie folgender Vorhersehbarkeitskegel aus!

 

kegel1

 

Doch was hat die Digitale Transformation damit zu tun?

 

Digitale Transformation ist die nächste Stufe des Fortschrittes

Ob Sie es bereits wahrgenommen haben oder nicht, aber wir befinden uns gerade schon mitten in der nächsten Stufe des Fortschrittes! Die digitale Transformation steht nicht nur vor der Tür, sondern sie ist schon lange angekommen und beschäftigt unser Handeln.

Untersuchung des Global Center for Digital Business Transformation (DBT Center) geht davon aus, dass “die Digitalisierung der Wirtschaft in den kommenden Jahren bis zu 40% der etablierten Unternehmen in Bedrängnis bringen könnte, weil diese nicht bereit sind, sich dem neuen Umfeld anzupassen.”

Das neue Umfeld bedeutet. Ein Leben in Unsicherheit. Es ist nicht mehr vorhersehbar und planbar was in den nächsten 6 Monaten, 5 Jahren oder gar 10 Jahren passiert! Erfolgreiche Unternehmen werden lernen sich auch in einem unsicheren Umfeld zu behaupten und dort zu existieren!

Eine veränderte Welt braucht auch veränderte Antworten. Gemäß Definiton eines komplexen Problems, wird es Ihnen auch nicht helfen irgendwelche Strategien von anderen Unternehmen zu übernehmen und 1:1 auf Ihr Unternehmen anzuwenden.

Um einen sinnvollen Wandel für die digitale Transformation zu erreichen, empfehlen wir zunächst 5 Fragen die sie sich für Sie und Ihr Unternehmen stellen sollten um festzustellen in welchem Ausmaß Ihr Unternehmen von der Digitalen Transformation betroffen ist.

 

Fünf Fragen um festzustellen inwieweit Sie die digitale Transformation betrifft.

1. Verändert die Digitalisierung den Markt in dem ich sein sollte?

Was sind Ihre besonderen Vorzüge und Fähigkeiten und wie können Sie diese mit digitalen Möglichkeiten ergänzen um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln um die Grenzen ihres Unternehmens entlang der Wertschöpfungskette zu erweitern.amazon

Amazon beispielsweise hat ihr Fähigkeiten im Handling von BackOffice genutzt und mit Amazon Web Services eine hochprofitable neue Geschäftsnische zu entwickeln.

 

2. Wie kann die Digitalisierung Wert schaffen in dem Markt in dem ich mich bewege?

Wie kann ich digitale Möglichkeiten nutzen um meine Unternehmensteile in ihrem jeweiligen Wettbewerb bestmöglich zu unterstützen?

Als Beispiel kann hier eine App genannt werden, die es dem Vertrieb ermöglicht effizienter und besser die gegebenen Produkte zu verkaufen.

 

3. Verändert die Digitialisierung meine Zielgruppe?

Wird meine Zielgruppe durch die Digitalisierung weggeschwemmt wie bei Zeitungen oder Reisebüros oder werden gar neue Zielmärkte ermöglicht?

Schon jetzt ist ein Großteil der marktrelevanten Zielgruppe mit Computern großgeworden. In ein paar Jahren strömt die nächste Generation heran, für die Smartphones schon im Kindesalter gang und gäbe war.

 

4. Verändert die Digitalisierung das Wertversprechen das ich meiner Zielgruppe gebe?

Kann man ein Ergebnis versprechen, anstatt eine reine Gebühr für ein Produkt zu verlangen und tatsächlich am Ergebnis partizipieren? Oder kann ein reales Produkt durch digitale Möglichkeiten erweitert werden um einen zusätzlichen Mehrwert zu schaffen.

lego

Lego ermöglicht beispielsweise Kindern auch online mit ihren Lieblingssteinen zu spielen, was tatsächlich auch die Nachfrage nach den physischen Steinen erhöht hat.

 
5. Wie erhöht Digitalisierung die Möglichkeiten mich von meinen Wettbewerbern abzusetzen?

Dabei geht es nicht darum, neue digitale Fähigkeiten zu schaffen, sondern digital zu den Fähigkeiten hinzuzufügen.

facebook

Wenn beispielsweise die Kundenbetreuung und der Kundenkontakt ein Markenzeichen ihres Unternehmens ist, muss man sich die Frage stellen wie man beispielsweise Facebook nutzen kann um dies weiter zu schärfen und in den Vordergrund zu stellen.

 

Tipps & Tricks für die Bewältigung der digitalen Transformation

Mit dem Auseinandersetzen des Themas „Digitale Transformation“ und dem Lesen dieses Artikels haben sie den ersten Schritt gemacht. Im besten Fall haben sie nach dem Lesen verstanden dass die Digitalisierung uns vor ganz neue Herausforderungen stellt als wir sie bisher kannten und vor allem dass altbekannte Lösungsmuster nicht die richtige Antwort dafür sind.
Es ist wichtig zu verstehen, dass Sie ihre internen Strukturen und Prozesse auf eine neue Umwelt einstellen. Alles darauf ausgerichtet, dass ihre Mitarbeiter qualifiziert, geführt und motiviert werden damit Ihr Unternehmen in Zukunft auch mit Unsicherheit umgehen kann.

→ Neue Wege gehen, mit Unsicherheit umgehen!

 

Die Beantwortung der 5 Fragen wird Ihnen einen ersten Ansatz geben, was für Ihr Unternehmen möglich ist und welche Ansatzpunkte sie angehen können.
Bitte beachten Sie, dass die Antworten auf die Fragen vermutlich nicht durch ein Strategiepapier, erarbeitet in einem stillen Kämmerlein finden werden. Die Antworten liegen draußen. In der Welt. Bei Ihren Kunden und in Ihrem Wettbewerb.

→ Kundenzentrisches Denken und Trends identifizieren 

 

Die Veränderung in ihrem hinsichtlich der digitalen Welt wird nicht von heute auf morgen passieren und vor allem muss das ganze Team, nein das ganze Unternehmen daran beteiligt sein. Es empfiehlt sich für ausgewählte Leuchtturmprojekte als Beispiel neue Methoden auszuprobieren. Es gibt eine Vielzahl an Workshopmöglichkeiten, aus der digitalen Welt, welche das Team involvieren und ein höchstes Maß an Engagement und Unterstützung für neue Ideen fördern.

→ Mit Workshop und Beispielprojekten das ganze Team mitnehmen

About Author

Thomas Sontheim ist bei Safari zuständig für Produktinnovationen und erfolgreiche Geschäftsmodellentwicklung. Die Probleme deutscher Konzerne aus ihrem Kern heraus innovativ zu sein, beschäftigen ihn seit geraumer Zeit. Im Telekommunikations- und Medienumfeld sucht er als Projektmanager ständig nach neuen Lösungsansätzen für dieses Problem