Burda Bootcamp – Best-Practise Corporate Innovation aus der Verlagsbranche

Wir waren in den letzten Wochen unterwegs und haben uns verschiedene Corporate Innovation Programme angeschaut und sind dabei auf das Burda Bootcamp der Hubert Burda Media gestoßen. Wir hatten das Glück und konnten einen exklusiven Einblick in das Programm von Burda gewinnen und dabei richtig starke Eindrücke eines jungen, dynamischen und professionellen Teams bekommen, das wir hier auf dem Innovationsblog in den nächsten Wochen vorstellen. Diese 360° Content Strecke zeigt aus allen Blickwinkeln auf, wie erfolgreich Corporate Innovation bei Burda gelebt und erarbeitet wird und wie Burda zum Vorbild der Medienbranche werden kann.
Der Fokus diese Woche liegt dabei bei der Betrachtung des Bootcamps aus Sicht von Markenteilnehmern, die das Corporate Innovation Programm durchlaufen.

Design Thinking: Der Experte Johannes Meyer im Interview

Design Thinking ist ein kreativer Prozess zur Ideenfindung. Um mit Design Thinking kreative Innovationen zu erzeugen, sind neben einem multidisziplinären Team vor allem variable Räumlichkeiten nötig, um die Kreativität der Design Thinker zu fördern. Wie man vom Kulturwissenschaftler zu einem Experten zum Thema Design Thinking wird, schildert uns Johannes Meyer vom Hasso Plattner Institut in Potsdam.

7 Mythen und Fehler der Nutzerforschung

Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft ich von Ingenieuren höre: „Ach, wir brauchen keine Kundentests. Wir haben Kennzahlen.“ Und natürlich sind Designer der Meinung: „Warum sollten wir einen A/B-Test machen mit dem neuen Design? Wir wissen, dass es besser ist!“

Bei der Frage, ob man qualitative oder quantitative Forschung betreiben sollte, gibt es viele Scheidepunkte, an denen man auf den Holzweg geraten kann. Darum betrachten wir nun einige Mythen von qualitativer und quantitativer Forschung, sowie die häufigsten Fehler bei der Anwendung.

Ein Gast-Beitrag von Laura Klein

E-Book Download: Validieren Sie mit Product Design Sprints Ihre Ideen in nur 5 Tagen

Innovative Ideen machen uns Spaß!

Vielen Menschen kommen Ideen zur Verbesserung von Produkten ihres Unternehmens bei der Fahrt mit dem Auto, unter der Dusche oder beim Jogging. Werden diese Ideen anschließend voller Begeisterung im Unternehmen eingebracht geschieht entweder gar nichts oder aber es beginnt ein langwieriger Innovationsprozess.

Ideen zu Produktverbesserungen entstehen schnell, jedoch nehmen Ideenbewertung, Produktentwicklung und Produkttests mit Kunden häufig sehr viel Zeit ein. Zudem sind Innovationsprozesse häufig linear, in der Durchführung relativ starr und ermöglichen kaum Experimente abseits des vorgegebenen Pfades. Nach anfänglicher Euphorie wird die Produktentwicklung zunehmend als schwerfällig und langsam empfunden – Energie und Begeisterung aus der Anfangsphase verpuffen. Wahrscheinlich fallen Ihnen dazu direkt einige Beispiele aus Ihrer eigenen Berufstätigkeit ein.

Ideen, Inspiration, Erfindung
© Trueffelpix / fotolia.com