Sorry folks! Aber im Zeitalter der Digitalisierung sind wir vielleicht nur Analphabeten!

Die Digitalisierung und praktisch keine zukünftige Innovation kommt ohne das Thema „Digital Knowledge“ und Programmierskills aus. „Man muss aber doch auch nicht coden!“ werden Sie jetzt sagen, „komplexe Zusammenhänge neu zu denken und zu gestalten kann man auch strategisch angehen und den Rest, das technische Doing, das sourced man einfach aus oder holt sich jemanden der sowas beherrscht!“ Wirklich?

Wir wagen mal die These, dass wir

a) zumindest erste Schritte, einen Überblick in die Welt der Maschinenkommunikation unternehmen sollten und

b) die Programmieridee von Python für dieses Dilemma eine sinnvolle Lösung sein könnte. 

Top Thema 2017: Agiles Management – Der schnelle Weg zu besseren Ergebnissen!

Agiles Management ist momentan in aller Munde. Es ist insbesondere als Abgrenzung zum klassischen Management und dem deterministischen Denken zu verstehen. Aber warum brauchen Unternehmen das agile Management überhaupt? Die Gründe können vielfältig sein, meist hängt es aber damit zusammen, dass Innovationen im Rahmen der Digitalisierung entwickelt werden sollen. Das klassische Management stößt hier zunehmend an Grenzen. In diesen Situationen hilft das agile Vorgehen!

Transformatives Business Modelling

Business Modelling entscheidet von Anfang an über Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens. Die heutigen Platzhirsche international erfolgreicher Unternehmen unterscheiden sich nicht selten genau in diesem Punkt. Logistik, Personal, Engineering etc. sind zwar Kernpunkte eines jeden Geschäfts, sind aber alle dem Credo des Geschäftsmodells unterstellt: Wie schafft und erhält ein Unternehmen seinen Wert? Aspekte wie Customer Value Proposition und der Preis geben zwar an, wie das Unternehmen aufgestellt ist, aber wirklich vergleichen kann man verschiedene Geschäftsmodelle dann doch wieder nicht. In den meisten Branchen gibt es meist ein oder wenige Business Models, die den Markt dominieren. Es kann fast ausschließlich mit diesen Geschäftsmodellen wirtschaftlich agiert werden. Von daher ist es meist sehr schwer sich mit neuen Geschäftsmodellen auf dem Markt beweisen zu können. Wenn das aber dann doch mal gelingt, wacht eine ganze Branche auf.

Living as a Service – Ein Paradebeispiel für die Digitalisierung unserer Gesellschaft

Die Digitalisierung als nächste Revolution unserer Gesellschaft, für die Einen ein Fluch, für Andere ein Segen. Eines ist jedoch klar: Aufzuhalten ist sie nicht. Die digitale Transformation wird in der Regel als große Herausforderung für Unternehmen wahrgenommen. Zugleich schafft sie jedoch einen fruchtbaren Nährboden für die Entwicklung disruptiver Innovationen. Doch nicht nur unsere Arbeitswelt ist betroffen – die Digitalisierung hält immer mehr Einzug in unsere Gesellschaft. Ein Paradebeispiel dafür ist das ambitionierte Projekt von Lars Hinrichs, „apartimentum“ – Deutschlands intelligentestes Gebäude.

 

Die Top 3 Digital Consumer Trends 2015 – Einer davon wird Dich garantiert überraschen!

Die Welt wird immer digitaler, Technologien entwickeln sich weiter und die Unternehmen stehen im Wandel. Dadurch entstehen immer mehr innovative Geschäftsmodelle und ideenreiche Vermarktungskonzepte. Doch nicht nur die Digitalisierung schreitet weiter fort, sondern auch der Schritt zurück zu Offline bzw. die Verschmelzung von Online und Offline ist ein Digital Consumer Trend 2015.

Zu diesem und weiteren Digital Consumer Trends 2015 hat David Mattin von trendwatching.com auf dem Internet World Kongress einen spannenden Vortrag gehalten. Aus dem Vortrag habe ich Euch drei vielversprechende Trends mitgebracht, um neue Anreize und Inspirationen zu wecken.