Top Thema 2017: Agiles Management – Der schnelle Weg zu besseren Ergebnissen!

Agiles Management ist momentan in aller Munde. Es ist insbesondere als Abgrenzung zum klassischen Management und dem deterministischen Denken zu verstehen. Aber warum brauchen Unternehmen das agile Management überhaupt? Die Gründe können vielfältig sein, meist hängt es aber damit zusammen, dass Innovationen im Rahmen der Digitalisierung entwickelt werden sollen. Das klassische Management stößt hier zunehmend an Grenzen. In diesen Situationen hilft das agile Vorgehen!

Corporate Startup Meetup München: Mensch vs. Maschine – Die Zukunft der Arbeit

Nach erfolgreichen Corporate Startup Summits in den letzten zwei Jahren versammelt sich die lokale Szene seit einiger Zeit bei unseren exklusiven Meetups. Im Fokus dieser kleineren Events stehen der Austausch und die Vernetzung lokaler Intrapreneure und Vordenker, die den Startup Geist in ihre Unternehmen einbringen. Daher steht die Vorstellung innovativer Projekte und Best Practices mit Startups ebenso auf dem Programm wie der Austausch über neue kreative Lösungsansätze. So auch wieder Mitte September dieses Jahres.

Disruption for dummies: How we disrupt your business by tomorrow

Offenheit für Veränderung ist die Voraussetzung für die nachhaltige Veränderung ganzer Industrien. Wie offen für Veränderungen sind Mitarbeiter in Startups? Und wie offen für Veränderungen sind Mitarbeiter in Konzernen? Nach Beantwortung dieser beiden Fragen wird schnell offensichtlich, wo die Wahrscheinlichkeit disruptiver Innovationen höher ist und warum Startups in hohem Maß den Innovationsmotor einer jeden Wirtschaftsregion darstellen.

Vertrauen stärken: 9 Verhaltensweisen herausragender agiler Teams

Eine Sache ist uns bei der Zusammenarbeit mit erstklassigen agilen Teams aufgefallen: deren Vertrauen. Diese glauben und vertrauen in die individuellen und kollektiven Fähigkeiten eines Jeden. Dieses Vertrauen wirkt sich auf das Produktmanagement und auf die Wertsteigerung aus – und das durchgehend!

Wenn agiles Marketing über Bord geht und wie man es wieder an Land zieht

Sechs Monate nach meinem Vorsatz von 2016, das agile Manifest in mein Berufs- und Privatleben zu übernehmen, wachte ich mit stechenden Kopfschmerzen und einem überladenen Schreibtisch auf: Trello-Boards zugeschüttet mit alten Karten, ein Pomello-Produktivitäts-Widget in der Ecke meines Bildschirms, ein Beta-Konto bei Dropbox Paper, eine halb abgearbeitete Asana-Checkliste und 74 E-Mails von Vertretern, die mich fragten, warum ich ein Werkzeug ignorierte, dass Marketingfachleuten wie mir nachweislich hilft, ihre Gehirnkapazität um 400 Prozent zu steigern. Ich hatte sogar Kollegen überredet, sich Kollaborationssoftware zuzulegen, nur um selbst ein Gratis-T-Shirt zu bekommen. Zu meiner Liste von Schwachpunkten konnte ich ‚beschämend’ hinzufügen.

Großangriff auf das Geschäftsmodell Bank – Wenn in Frankfurt die Lichter ausgehen

Es ist kein Geheimnis, dass sich die Digitalisierung dieser Welt auf alle Bereich unseres gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens auswirkt. Nichts ändert sicher gerade so schnell, so massiv und so nachhaltig wie die klassischen Prozesse im Umgang mit Waren, Ideen und Wissen und auch mit Geld. In der Konsequenz dürfen sich Banken und Versicherungen, sowie die zuliefernden Dienstleistungen auf entsprechende Änderungen gefasst machen und vorbereitet sein. Schaut man sich allerdings die Finanzwirtschaft in Deutschland an, so ist von diesen dramatischen Veränderungen wenig zu bemerken. Im Gegenteil!

Der Mensch als Innovationstreiber: Safari Mitarbeiter Christopher Arz im Portrait

Zu den zentralen Treibern von Innovationen zählen neben technologischen Entwicklungen und perfekt getimten Markteintrittsstrategien vor allem schlanke Prozesse und Strukturen sowie ein hohes Maß an Management Support. Aber Moment, fehlt da nicht was? Letztlich sind es vor allem Menschen, Mitarbeiter wie Manager, die bahnbrechende Neuerungen hervorbringen und damit disruptive Veränderungen einläuten.

Tipps & Tricks wie Ihr Unternehmen auf die Digitale Transformation reagieren sollten

Das besondere an der Menschheit und unserer heutigen Gesellschaft ist der Fortschritt. Die Welt vor 10 Jahren sah drastisch anders aus, als die heutige. In 5 Jahren wird sich die Entwicklung erneut überholt haben. Aktuell ist die digitale Transformation der Treiber für viele Veränderungen in der Unternehmenswelt und vieler Geschäftsmodelle. Es gibt viele Ansätze diesen im Alltag zu begegnen, jedoch ist noch keine Allgemeinlösung gefunden. Lesen Sie hier, warum das auch gar nicht möglich ist, wie andere Länder mit der digitalen Transformation umgehen und welche Tipps & Tricks Ihr Unternehmen vor der Herausforderung der Digitalisierung wappnen.

Living as a Service – Ein Paradebeispiel für die Digitalisierung unserer Gesellschaft

Die Digitalisierung als nächste Revolution unserer Gesellschaft, für die Einen ein Fluch, für Andere ein Segen. Eines ist jedoch klar: Aufzuhalten ist sie nicht. Die digitale Transformation wird in der Regel als große Herausforderung für Unternehmen wahrgenommen. Zugleich schafft sie jedoch einen fruchtbaren Nährboden für die Entwicklung disruptiver Innovationen. Doch nicht nur unsere Arbeitswelt ist betroffen – die Digitalisierung hält immer mehr Einzug in unsere Gesellschaft. Ein Paradebeispiel dafür ist das ambitionierte Projekt von Lars Hinrichs, „apartimentum“ – Deutschlands intelligentestes Gebäude.

 

Die Kunst des Agilen Content Marketings


In agilen Teams vergeht die Zeit meist ziemlich schnell – vor allem bei einem agilen Marketing Team. Zwei Wochen kommen uns dabei oft vor wie zwei Tage. Wir wollen in Sprints arbeiten, aber der lange Weg der Content-Erstellung oder Recherche kommt uns eher vor wie ein Marathon. Content Marketing ist ein Prozess, der oft sehr viel Zeit in Anspruch nehmen kann und häufig überhaupt nicht den Charakter eines agilen Teams unterstreicht. Und doch können wir auch im Content Marketing agile Methoden, agile Sprints einlegen – nur in einem anderen Tempo, als man es vielleicht bisher gewohnt war.