Corporate Entrepreneurship bei der Deutschen Telekom

Die vorangegangenen Beiträge aus unserer Serie zum Thema Corporate Entrepreneurship haben den Begriff grundlegend hergeleitet, Forschung und Praxis betrachtet und Experten zu Wort kommen lassen. Dabei wurden Herausforderungen und Hürden diskutiert, aber auch Methoden und Lösungsansätze. In unserem letzten Beitrag zu dieser Serie möchten wir euch nun ein konkretes Best Practice Beispiel zeigen.

Die Deutsche Telekom ist mit über 220.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 62,7 Mrd. € in 2014 eines der größten europäischen Telekommunikationsunternehmen. Zum Kerngeschäft gehören  insbesondere der Betrieb technischer Netze und Informations- sowie Kommunikationsdienste. Heute kann die Telekom als ein gutes Beispiel herangezogen werden, wenn es um Corporate Entrepreneurship geht. Wie geht der Konzern das Thema Innovationsmanagement an? Welche Lösungen werden für die Überwindung der komplexen Hierarchien und Prozesse gefunden, um im Sinne eines Startups dynamisch agieren zu können? Wir wollten es genau wissen und sprachen mit Peter Borchers und Johannes Nünning.

„Corporate Entrepreneurship braucht Mut“ – Matthias Patz im Interview

Matthias beschäftigt sich seit  2007 mit dem Thema Corporate Entrepreneurship. Dabei hat er eigene praktische Erfahrungen im Rahmen einer eigenen Gründung gesammelt, aber sich auch wissenschaftlich im Rahmen eines MBAs in Innovation Management & Entrepreneurship mit dem Thema auseinandergesetzt. Dieses Wissen hat er in den vergangenen Jahren in den Aufbau eines Innovationsmanagements bei dem IT-Dienstleister der Deutschen Bahn mit eingebracht. Aktuell ist Matthias für die Umsetzung digitaler Strategien verantwortlich.  Mit uns sprach der Intrapreneur über Herausforderungen und Lösungen zur Implementierung von Corporate Entrepreneurship bei der Deutschen Bahn.

The End of Competitive Advantage – Buchvorstellung

Die Strategie, die noch vor wenigen Jahren sehr erfolgreich war, liefert heute nicht mehr die erwarteten Ergebnisse, sagt Rita McGrath. Wir leben in einer Zeit, in der die Kluft zwischen traditionellen Strategieansätzen und der realen Marktsituation immer größer wird. Den Grund sieht sie darin, dass traditionell das Ziel verfolgt wird, einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil zu erreichen.

Soziale Geschäftsmodelle – ein Vorbild für Corporate Entrepreneurship?

Sie haben schon längst viele Branchen im Visier und bereits einige erobert: soziale Geschäftsmodelle. Sie verändern die Gesellschaft unaufhaltsam. Ob  Onlinebildung, Car-Sharing oder Energiewesen – es lassen sich jede Menge Beispiele finden, bei denen ein sozialer Gedanke die bestehenden, alt eingesessenen Geschäftsmodelle über den Haufen wirft. Eine Truppe von Weltverbesserern, die das Lösen gesellschaftlicher Probleme im Fokus haben, begründet das Phänomen des ‘Social Entrepreneurship’ und schafft einen immer stärker wachsenden Markt ….

4 Denkfehler der Industrie – Innovation beyond online

Ein Industrieunternehmen oder Konzern ohne Website oder Portal? 2015 undenkbar. Aber ist die Industrie nicht nur präsent sondern auch aktiv? Nutzt sie effizient das ganze Potential? Die Antwort sieht diesbezüglich sehr differenziert aus. Nicht zuletzt, weil Industrieunternehmen anscheinend 4 typische Denkfehler immer wieder machen.

Corporate Entrepreneurship in Forschung und Praxis – Prof. Dr. Julian Kawohl im Gespräch

Julian Kawohl ist Professor für Strategisches Management an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Berlin. Davor arbeitete er als Leiter Konzernentwicklung bei AXA Deutschland und war dabei u.a. auch mit seinem Team in den Aufbau des “AXA Innovation Campus” involviert, einem Programm, welches Startups unterstützt, um Innovationen in der Versicherungsbranche zu generieren. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen u.a. Corporate-Startup Partnerships, Strategic Business Transformation und neue Rollen, Prozesse und Methoden in der Strategiearbeit.

Im Rahmen unserer Serie zum Thema Corporate Entrepreneurship sprach Julian mit uns über Herausforderungen bei der Implementierung einer unternehmerischen Orientierung im Konzernumfeld und das Zusammenspiel von Forschung und Praxis in diesem Bereich.

Die Top 3 Digital Consumer Trends 2015 – Einer davon wird Dich garantiert überraschen!

Die Welt wird immer digitaler, Technologien entwickeln sich weiter und die Unternehmen stehen im Wandel. Dadurch entstehen immer mehr innovative Geschäftsmodelle und ideenreiche Vermarktungskonzepte. Doch nicht nur die Digitalisierung schreitet weiter fort, sondern auch der Schritt zurück zu Offline bzw. die Verschmelzung von Online und Offline ist ein Digital Consumer Trend 2015.

Zu diesem und weiteren Digital Consumer Trends 2015 hat David Mattin von trendwatching.com auf dem Internet World Kongress einen spannenden Vortrag gehalten. Aus dem Vortrag habe ich Euch drei vielversprechende Trends mitgebracht, um neue Anreize und Inspirationen zu wecken.