Corporate Startup Award Gewinner 2016 – Axel Springer Plug and Play Accellerator

Der Gewinner des Coporate Startup Award in der Kategorie „Bester Incubator Acellerator“ ist Axel Springers Accellerator-Programm. In einem Interview erläutert uns Daniel Dierkes die Idee hinter ihrem Erfolgsmodell und berichtet von seinen Erfahrungen mit Startups.

Top Thema 2017: Agiles Management – Der schnelle Weg zu besseren Ergebnissen!

Agiles Management ist momentan in aller Munde. Es ist insbesondere als Abgrenzung zum klassischen Management und dem deterministischen Denken zu verstehen. Aber warum brauchen Unternehmen das agile Management überhaupt? Die Gründe können vielfältig sein, meist hängt es aber damit zusammen, dass Innovationen im Rahmen der Digitalisierung entwickelt werden sollen. Das klassische Management stößt hier zunehmend an Grenzen. In diesen Situationen hilft das agile Vorgehen!

Innovationsmanager aufgepasst: Unsere wichtigsten Events für Euch in 2017!

Auch in 2017 möchten wir Euch über die wichtigsten und spannendsten Veranstaltungen für Innovationsmanager informieren. Welche Events sind dieses Jahr von großer Bedeutung, welche sind Trendsetter, wo kann man am besten networken? Wir haben für Euch recherchiert und unsere Top 13 der wichtigsten Events für Innovationsmanager 2017 zusammengestellt. Top Speaker, beste Möglichkeiten zum Networking und herausragende Events! Let´s go:

 

Mensch vs. Maschine – Zukunft der Arbeit above-the-code

Die Mensch vs. Maschine Diskussion ist nicht neu. Schon im Altertum diskutierten Philosophen über den Verlust der Alleinstellung (direkt nach den Göttern) und der gleichzeitigen Austauschbarkeit des Menschen. Diese Diskussion verschärfte sich mit dem französischen Philosophen Descartes, der mit der Annahme, der Mensch sei nur eine determinierte Maschine aufwartete. Zwar sei es, zugegebenermaßen, eine sehr komplexe Maschine, aber seine Thesen nahmen die Annahme vorweg, Maschinen könnten dereinst eine Kopie des Homo Sapiens werden. In der Neuzeit und mit Beginn der industriellen Revolution explodierten dann diese Auseinandersetzungen und münden heute in den Diskussionen über die mögliche Übernahme der Weltherrschaft durch die künstliche Intelligenz.

Erfahrungen out of the Kickbox – Sönke Klose

Sönke Klose, Global Innovation Manager bei Dräger hat auf dem Corporate Startup Summit über seine Erfahrung mit der Kickbox berichtet. In seinem Slam unter dem Namen „Als Pirat auf einem Tanker braucht man viel Fingerspitzengefühl. Erfahrungen out oft he Kickbox“ erklärt er, wie Mitarbeiter mit innovative Methoden zur Ideenentwicklung angeregt werden können.
In unserem Interview fragen wir ihn nach seinem Fazit.

Abschied von der Agile-Lüge

Janus Boye, der großartige Digital Leader Netzwerker aus Arhus in Dänemark hat es mal witzig und komödiantisch auf den Punkt gebracht: „Sag’ noch einmal „agile“ und es gibt mächtig Ärger!“
Ja, wir können es nicht mehr hören, diese Geplapper von Scrum, Epics und Impediments, von Sprintreviews, Breakdown-Charts und Backlogs. Es fühlt und hört sich so an wie dampfgetriebene Binsenweisheiten oder seifige Luftblasen, die sofort zerplatzen, wenn man näher hinschaut.

Corporate Startup Award Gewinner 2016 – Drägerwerk AG & Co. KGaA

Der Gewinner des Corporate Startup Award in der Kategorie Bestes Corporate Intrapreneurship ist die Drägerwerk AG & Co. KGaA. In einem Interview erläutern uns Sönke Klose, der Global Innovation Manager bei Dräger und Jasmin Tandler ihr interessantes Innovationsprojekt und geben hilfreiche Ratschläge für Unternehmen. Herzlichen Glückwunsch an Dräger zum Gewinn des Preises in der Kategorie „Bestes Corporate Intrapreneurship“! Wie fühlt man sich als Gewinner?

10 Erkenntnisse von digitalen Marktführern in 2016

Gastautor Janus Boye berichtet über Techniken, Tricks, Methoden, Philosophien und tiefere Einsichten der erfolgreichsten digitalen Leader Europas. Er nennt praktische Beispiele aus dem J.Boye Netzwerk aber auch preisgekrönte Fallstudien oder öffnet uns Türen in die Welt von digitalen Spezialisten, die er im vergangenen Jahr kennengelernt hat.

Transformatives Business Modelling

Business Modelling entscheidet von Anfang an über Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens. Die heutigen Platzhirsche international erfolgreicher Unternehmen unterscheiden sich nicht selten genau in diesem Punkt. Logistik, Personal, Engineering etc. sind zwar Kernpunkte eines jeden Geschäfts, sind aber alle dem Credo des Geschäftsmodells unterstellt: Wie schafft und erhält ein Unternehmen seinen Wert? Aspekte wie Customer Value Proposition und der Preis geben zwar an, wie das Unternehmen aufgestellt ist, aber wirklich vergleichen kann man verschiedene Geschäftsmodelle dann doch wieder nicht. In den meisten Branchen gibt es meist ein oder wenige Business Models, die den Markt dominieren. Es kann fast ausschließlich mit diesen Geschäftsmodellen wirtschaftlich agiert werden. Von daher ist es meist sehr schwer sich mit neuen Geschäftsmodellen auf dem Markt beweisen zu können. Wenn das aber dann doch mal gelingt, wacht eine ganze Branche auf.

Disruption for dummies: How we disrupt your business by tomorrow

Offenheit für Veränderung ist die Voraussetzung für die nachhaltige Veränderung ganzer Industrien. Wie offen für Veränderungen sind Mitarbeiter in Startups? Und wie offen für Veränderungen sind Mitarbeiter in Konzernen? Nach Beantwortung dieser beiden Fragen wird schnell offensichtlich, wo die Wahrscheinlichkeit disruptiver Innovationen höher ist und warum Startups in hohem Maß den Innovationsmotor einer jeden Wirtschaftsregion darstellen.