Wie wir selbst durch agiles Management profitieren

In unserer Artikelreihe über agiles Management wollen wir aufklären, was agiles Management ist, wo wir es überall integrieren können und welches Potential dieses moderne Management auf Unternehmensebene mit sich bringt. Dazu sind wir in unserem ersten Teil bereits darauf eingegangen, was agiles Management wirklich ausmacht: Die Kernelemente des agilen Managements. In der Fortsetzung haben wir uns dabei letzte Woche damit befasst, wie Agilität in allen Unternehmensbereichen Einzug hält und vor allem auch, welches Potential mit diesen Neuerungen verbunden ist. Damit wollen wir uns in dieser Woche etwas näher beschäftigen, indem wir uns u.a. das Holacracy Konzept anschauen und im Anschluss weiter darauf eingehen, wie wir vom Innovationsblog und von Safari selbst komplett agil arbeiten.

Agiles Management verstehen, bevor es zu spät ist!

Wir leben in einer Welt, die zunehmend komplexer und schnelllebiger wird. Um Fahrt aufzunehmen und diese Komplexität mit Flexibilität zu meistern, haben wir euch letzte Woche als Lösung agiles Management vorgestellt. Dabei sind wir vor allem darauf eingegangen, was agiles Management ausmacht. In diesem Beitrag wollen wir euch anhand von Beispielen zeigen, wie wir mit Agilität alltägliche Unternehmensstrukturen moderner und flexibler gestalten können. Dabei will ich auf die gängigen Kernelemente eines jeden Unternehmens eingehen: Hierarchien (Aufbauorganisation), Prozesse (Ablauforganisation) und Kernelemente des Human-Ressource Managements.

Agile Management: Der moderne Weg zur Innovation

Ständig reden wir über neue Management und Innovations-Methoden wie Agile Management, Lean Startup, Design Thinking etc., ohne uns bewusst zu sein, dass wir einfach mal alle abholen und auf einen Nenner bringen müssen. Wir hören ständig davon, dass Projekte agil ablaufen sollen, Prozesse verschlankt werden müssen oder traditionelle Methoden an ihre Grenzen kommen. Doch woher kommt das Ganze, was ist eigentlich Agiles Management? Genau das wollen wir euch in unserer Artikel-Reihe zu agilem Management erklären!

Die Entwicklung eines Beratungsprodukts im agilen Zeitalter

Innovation, Digitalisierung, Paradigmenwechsel und „XYZ“ 4.0 sind heutzutage Inhalt jeder Konferenz und jedes Strategie-Papers von kleinen bis großen Unternehmen. Endlich ist das Thema angekommen und die Leute befassen sich wirklich mit dem Morgen.

Sorry folks! Aber im Zeitalter der Digitalisierung sind wir vielleicht nur Analphabeten!

Die Digitalisierung und praktisch keine zukünftige Innovation kommt ohne das Thema „Digital Knowledge“ und Programmierskills aus. „Man muss aber doch auch nicht coden!“ werden Sie jetzt sagen, „komplexe Zusammenhänge neu zu denken und zu gestalten kann man auch strategisch angehen und den Rest, das technische Doing, das sourced man einfach aus oder holt sich jemanden der sowas beherrscht!“ Wirklich?

Wir wagen mal die These, dass wir

a) zumindest erste Schritte, einen Überblick in die Welt der Maschinenkommunikation unternehmen sollten und

b) die Programmieridee von Python für dieses Dilemma eine sinnvolle Lösung sein könnte. 

Must Be! Das heutige Corporate Startup Meetup München

Heute Abend ist es so weit: Das Corporate Startup Meetup München startet ab 18:00 Uhr in die fünfte Ausgabe und wir sind voller Vorfreude auf unsere Top-Speaker des Abends! In diesem Sinne wollen wir euch kurz und knapp alle Details zum den Referenten, der Location und dem heutigen Abend geben.

Facilitating Corporate Startup – Connecting the Dots für Deutschland

Acceleratoren, Inkubatoren, öffentliche Förderprogramme, Universitäre Einrichtungen, Venture Capitalists oder Innovation Labs. Die Liste der Instrumente ist lang, wenn es darum geht, zu beschreiben, wie Politik, Wissenschaft und Wirtschaft versuchen, Deutschland wieder zum Land der Dichter, Denker und Unternehmer zu machen.

Mittelstand meets Startups – Deutschland Sorgenkind der Innovation

Das Corporate Startup Meetup München geht durch den steigenden Erfolg bereits in die fünfte Runde und wir freuen uns sehr darauf. Am 28. Juni kommen Zukunfts- und Innovationsinteressierte, Corporates, Gründer und Experten im WERK1 (Nahe Ostbahnhof München) zusammen, um sich dem nächsten Top-Thema anzunehmen: Mittelstand meets Startups – Deutschland Sorgenkind der Innovation? Wir haben einige Speaker dieses Abends unter der Moderation von Christopher Meyer-Mölleringhof genauer zum Thema Innovation im Mittelstand befragt und wollen euch diese Insights natürlich nicht vorenthalten.

Ein Druckluftanlagenhersteller macht Kasse

Anlässlich des Deutschen Ingenieurstages verlangte Prof. Udo Ungeheuer, Präsident des Vereines Deutscher Ingenieure (VDI), für die Digitale Transformation die „Weiterentwicklung der Ingenieurkunst weg von der Technikorientierung zur Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle etwa in Form von Dienstleistungen“. Für die meisten seiner Mitglieder, oft Hersteller aus dem deutschen Mittelstand, keine leichte Aufgabe. Denn das Denken in Geschäftsmodellen, die auf digitalen Daten basieren, haben die Wenigsten gelernt.